Deutsch an unserer Schule

Zur Vorstellung des Fachbereiches Deutsch hat Frau Klinger, Deutschlehrerin an unserer Schule, eine kurze und prägnante Darstellung als PDF Dokument zusammengestellt.

Ich finde den Deutschunterricht toll, weil der Unterricht sehr abwechslungsreich ist. Zum Beispiel arbeiten wir einmal mit dem Partner, dann lesen wir wieder ein Buch oder eine Zeitung. Und wir machen nicht sooo viel Grammatik, was aber keinen wirklich stört. Interessant ist auch, dass wir lernen, unsere Lieblingsausdrücke wie "cool", "total", "krass", "voll geil" usw. im schriftlichen Sprachgebrauch möglichst zu vermeiden. Wenn wir einmal nicht wissen, um was es geht, dann fragen wir einfach unsere Lehrerin. Sie sucht dann gemeinsam mit uns nach der Lösung (Neuhochdeutsch: "Brainstorming") und spätestens nach zehn Minuten wissen wirklich alle, was mit “AKTIV&PASSIV” gemeint ist. Probleme hat eigentlich keiner, denn alles was wir machen, wird einfach erklärt. Wenn man doch etwas nicht versteht, kann man auch nach dem Unterricht fragen und es gibt ja auch noch den Förderunterricht.

Lina, Klasse 10c

Im Deutschunterricht werden wir auf das Leben vorbereitet. Wir lernen Bewerbungen zu schreiben, um uns später richtig für eine Ausbildungsstelle zu bewerben. Unter anderem ist die Nachkriegsliteratur ein Thema in der 9. Klasse. Der Unterricht ist sehr abwechslungsreich, da wir verschiedene Themen bearbeiten und so jeder eine Chance bekommt, sich zu beteiligen. Für mich ist der Deutschunterricht sehr wichtig, da wir das Land der Dichter und Denker sind und das im Unterricht an die Schüler weitergegeben wird.

Philipp, Klasse 10c