Einschulungsfeier 2018

Kultusminister bei Einschulungsfeier

Neugierig und voller Erwartung starteten am 6. August knapp 100 Schülerinnen und Schüler in das neue Schuljahr an der Werner-von-Siemens-Schule. Die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler wurden auf dem Schulhof mit einem vielfältigen Programm begrüßt.

Zunächst durften sich die Neuankömmlinge noch im Schatten der Platanen ausruhen. Dafür wurde extra der hintere Teil des Schulhofs bestuhlt. Von hier aus beobachteten sie zusammen mit ihren Angehörigen das bunte Treiben auf der Bühne. Nicht nur das Kaiserwetter sorgte für eine besondere Atmosphäre, sondern auch die Bläserklasse. Mit ihrem kleinen Freiluftkonzert zauberten die Musikanten einen feierlichen Rahmen. Brisant und akrobatisch wurde es mit den Darbietungen der Bremer Stadtakrobaten. Mit kniffeligen Einlagen erzählten die Sechstklässler das bekannte Märchen der Bremer Stadtmusikanten auf ihre eigene Art und Weise. Auch die Schulleiterin, Frau Bärbel Stein, freute sich ganz besonders mit allen Schülerinnen und Schülern sowie dem gesamten Kollegium über die frisch eingeschulten Mädchen und Jungen. Sie wurden von der Schulleiterin und dem Schulleitungsteam mit sehr einfühlsamen und herzlichen Worten empfangen.

Begleitet wurde der festliche Akt zudem von Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz. Auch er hatte sich auf den Weg gemacht, die neuen Schülerinnen und Schüler an diesem Tag freudig zu begrüßen, im Gepäck an die hundert Starterboxen für die neu Eingeschulten - ein Gruß vom Kultusministerium. Einige der Sechstklässler, die traditionell die Einschulungsfeierlichkeiten für die neuen Fünfer ausrichten, hatten sich ein paar pfiffige Fragen ausgedacht und interviewten den Kultusminister. Die Interviewer, allesamt Mitglieder der Radio AG, stellten abwechselnd Fragen zu Schule und Freizeit.

Abschließend ging es dann endlich auch für die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler los. Zunächst war es ein wenig wuselig, doch dann fanden alle Jungen und Mädchen zu ihren Lehrerinnen und zu ihren neuen Klassen.

Den Angehörigen bot sich bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit, im Schatten der Bäume ein erstes Pläuschen zu halten.