Mathematik an unserer Schule

Mathe macht glücklich !!!

 

Mathe, Deutsch und Fremdsprachen gehören selbstverständlich zum klassischen Bildungskanon. Aber wie halten wir es mit der Kunst? Lohnt sich nicht? Nicht zeitgemäß? Bringt mir sowieso nichts? Oder einfach kein Bock auf alte Bilder? Wie wäre es, die Welt einfach einmal anders zu betrachten und sich auf Neues einzulassen? Wer die Welt verstehen will, braucht nicht nur ein gutes Zahlen- und Wörtergedächtnis. Kunstwerke zu verstehen, das Wesen der Kunst und der Künstler zu erfassen, sich selbst künstlerisch zu betätigen, eröffnet völlig neue Perspektiven.
Warum auf den kollektiven Reichtum der Menschheit, die Vielfalt des menschlichen Ausdrucks und eigene Ausdrucksmöglichkeiten verzichten ? Wenn auch Du nicht einfach zuschauen willst, musst Du Dich auf Kunst einlassen, denn „wir können uns nicht darauf verlassen, dass eines Tages gute Bilder gemalt werden, wir müssen die Sache selber in die Hand nehmen.“ (Sigmar Polke)

U. Dedenbach, Lehrerin

 

Kunst ist die Tätigkeit des Menschen zur schöpferischen Gestaltung und Schaffung von Werken und Dingen. Kunst ist vielseitig und interessant. Viele werden denken, zeichnen, malen, fotografieren, der Teil wo man was mit seinen Händen neu erstellen kann ist spannender. Natürlich wird das auch hauptsächlich durchgenommen. Doch um zu wissen wie und was man neu erstellt, sollte man auch die Kunstgeschichte kennen. Welches Bild wann gemalt worden ist, die Künstler und was alles mit Kunst zu tun hat, ist eine aufregende Frage. Im Unterricht, wird sie den Schülerinnen und Schülern beantwortet, auf eine künstlerichen Art und Weise.

Stefanie K. (Abschluss 2011)