Schulpartnerschaft mit der Regelschule Pößneck

Schulpartnerschaft: Rückblick 

Unser letztes Highlight der Schulpartnerschaft war die gemeinsame Feier zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit am 03.10.2015 in Frankfurt, zu der unsere hessisch-thüringische Schülergruppe als Bürgerdelegation geladen war. Wir erlebten einen Empfang durch den Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier am Vortag der großen Feierlichkeit und dann den Empfang durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck in der Frankfurter Alten Oper nach dem offiziellen Festakt. Dieser Austausch war ein krönender Abschluss für unsere Schüler, die danach mit der Mittleren Reife die Schule verließen.

Schulpartnerschaft: Neustart

Nun starten wir im Schuljahr 2017 /18 mit einer Frischzellenkur:

Die Schulpartnerschaft zwischen der Prof. Franz-Huth-Schule Pößneck und der Werner-von-Siemens-Schule ist neu aufgestellt und von beiden Kollegien gemeinsam konzeptionell neu gestaltet worden. http://www.prof-franz-huth-schule.de

In beiden Schulen wird eine Austauschgruppe von 15 Schülern und Schülerinnen aus den Jahrgängen 7 und 8 gebildet, die sich gegenseitig besuchen und in Unterrichtsprojekten miteinander arbeiten werden.

Ziel der Partnerschaft ist es, einen guten Austausch zwischen unseren hessischen und thüringischen Schülern zu pflegen.

Jährliche Projekte sollen unsere Austauschgruppen während ihrer Schulzeit begleiten und es können sich Freundschaften entwickeln, die idealerweise bis zum Abschluss und darüber hinaus bestehen bleiben.

Die Teilnahme am Partnerschaftsprojekt ist freiwillig. Da die Schülerzahl begrenzt ist, sprechen wir diejenigen an, die unsere Schulen in besonderer Weise repräsentieren wollen und sich durch Engagement, durch besonderes Sozialverhalten oder durch besondere Leistungen hervortun.

Unsere Schülergruppe aus dem Jahrgang 7/8 reist vom 6. – 8. September 2017 nach Pößneck und wird dort an einem gemeinsamen Unterrichtsprojekt zum Thema Mittelalter arbeiten.

Stand: 01.09.2017

Bildergalerie: